Freitag, März 06, 2009

Sudern!

So! Das gönne ich mir jetzt mal!
Ich bin unfähig, sehe mich völlig außerstande.
Was zu tun?

Bei Verletzungen beleidigt zu sein
und mich länger als eine Stunde
ALLEM total zu verweigern.
Ich kann das nicht.

Ich bin da gänzlich unbewaffnet, wehrlos.
Spätestens nach einer Runde ums Carré bringe ich die Kraft nicht mehr auf,
meine Wut zu nähren und andere sie ausführlich spüren zu lassen.
Und zwar egal, wie sehr ich verletzt worden bin.

So gesehen beneide ich Menschen,
die sowas tagelang durchziehen, regelrecht.
Ich hätte schon nach einem halben Tag Probleme,
mich an den Auslöser des Stichs zu erinnern.
Dazu bin ich viel zu fusselig.
Da fehlt mir wohl etwas.
Schmerzlich.

Andererseits finde ich meine einzelnen Narben auch nach Jahren noch zielsicher wieder und kann sie benennen. Und das scheint auch eine Art von Nachtragen zu sein.