Montag, Juli 30, 2007

Na sowas!

Als Kind hab' ich da so einen seltsamen Strauch entdeckt hinter der Werkstatt der Tankstelle. Am Rande des Waldes. Der trägt seltsame Früchte - große grüne "Blasen" mit steinharten, erbsengroßen Kernen darin.

Das muss was ganz Exotisches sein und ist bestimmt total giftig, dachten wir damals und haben einen Gartenfachmann gefragt, der zu den Stammkunden zählte. Der staunte, murmelte und grummelte und verkündete schließlich: "Dat is' ene Catalpa!" - ich hab's noch genau im Ohr :)

Das sagte uns zwar nix, is' ja auch nur ein wissenschaftlicher Name, aber wir nahmen das so hin. Mit der Zeit vergaßen wir den Strauch.

Bis jetzt vor einigen Tagen mein Vater mit mir das Gelände für die Hochzeitsfeier abschritt: "Da kommen die Zelte hin, hier die Musik..." , "Papa, guck' mal da ist ja der komische Strauch, weißt du noch?" "Ach ja..."

Meine Tochter, die kleine Sammlerin, steckte sich die Kerne in den kleinen Beutel an ihrem Gürtel und ich beschloss, doch mal im Internet zu recherchieren...

Was soll ich sagen? Catalpa ist jedenfalls 'was ganz anderes. Und so wahnsinnig exotisch ist der Strauch auch gar nicht.

Pimpernuss, na sowas! Wobei - keine abwegigen Gedanken, bitte! - Pimpern ein altes deutsches Wort ist für "Klappern", und das tut sie auch, die Nuss: wenn sie reif ist, wird die Blase braun und trocken, der Kern löst sich im Innern und klappert dann tatsächlich darin herum. Als Aphrodisiakum gilt sie aber außerdem... man kann sie nämlich essen. Und lecker ist sie, sie schmeckt ein bisschen nach Marzipan!

Im Bayrischen Wald wird daraus traditionell Likör hergestellt!

Sowas...

Mittwoch, Juli 25, 2007

Uff!

Ich könnt' ja seitenweise über die Schweiz schreiben! Dies fällt mir noch ein und das und so komm' ich von Hölzken auf Stöcksken. Zur Zeit arbeite ich auch fleißig an einem Urlaubsbericht, der Text steht so einigermaßen, obwohl mir immer noch was einfällt und ich befürchte, er ist sehr subjektiv :)

Aber die Fotos rauben mir bald den letzten Nerv. Das Laden dauert ewig und wenn dann vor dem Speichern doch die Verbindung abreisst, war's auch noch umsonst. Noch gebe ich aber nicht auf. Ohne Bilder ist das ganze Werk schließlich nur die Hälfte wert - und Text allein ist doch etwas trocken...

Die Katze scheint ihre Gewohnheiten zu ändern, hab' sie seit vorgestern nicht gesehen - sie kommt auch nicht, wenn ich läute. Von der Schwägerin nebenan weiß ich aber, dass sie wohlauf ist, die Katz.

Das Wetter ist ein bisschen unbeständig, aber mich nervt eigentlich nur der Wind. Rasen mähen müsst' ich, mit dem Benzinmäher, jawohl! Das Plantschbecken sieht traurig aus, 10°C mehr täten ihm gut...

Die Kinder spielen intensiv zusammen und genügen sich offenbar gegenseitig. Aber es steht auch nix gegen Verabredungen "aushäusig" :D die meisten Freunde sind aus dem Urlaub wieder da.

Meine Mutter hat sich mit meinem Mann quergelegt, hm. Sowas hatten wir noch nicht, ich weiß nicht recht, wie ernst es ist. Jedenfalls will ich, dass sich das klärt, bevor es größer wird. Möglicherweise löst es sich aber auch einfach in Wohlgefallen auf, das weiß man nie so genau. Nicht darüber reden finde ich aber das Schlimmste überhaupt. Dann schon lieber anbrüllen.

Übernächstes Wochenende heiratet mein Bruder, meine Jüngste will Blumen streuen, die Jungs Kerzen tragen. Da muss noch ein bisschen 'was Schickes zum Anziehen her. Ich habe ein neues Kinder-Secondhand-Geschäft gefunden, da werd' ich auf jeden Fall zuerst 'reinschauen. Ich mag sowas und die Kinder bisher auch. Meine künftige Schwägerin hat sich wunderbar eingelebt in die Familie, wir mögen sie alle.

Und ich werde mein Standesamtliches Hochzeitskleid tragen, hurra, es passt mir noch, nach über elf Jahren, obwohl ich ca. 10 kg mehr wiege als damals...haha.

Tiefgründigeres gibt's von mir erst nach den Ferien wieder :D

Sonntag, Juli 22, 2007

Nix geht...

Schulferien und Urlaub haun' mich immer ganz schön 'raus aus meinem Alltag. Ich bin sehr, sehr, sehr abhängig von meinen Gewohnheiten. Von meinen Vorstellungen... manchmal wird das meiner Umwelt zuviel. Und mir auch. Na ja.

Auch eine Form von Unfreiheit. Schön ist, wenn ich da 'rauskann, mich einlassen auf Ungewisses.

Wie soll ich sagen? Von meinem Profil aus kann frau mir jetzt auch e-mails schicken :)

Samstag, Juli 14, 2007

Ich bin wieder hier...

Nicht ganz zwei Wochen war ich in der Schweiz. Es hat viel geregnet, die Flüsse standen hoch und auch der Bieler See drohte über die Ufer zu treten.

Die Bauern haben geflucht und gelauert, weil sie endlich heuen wollten. Ach, genaueres später.

Sehe mich im Blogversum um und es war wohl einiges los. Wieder viel Denkstoff. Hachja.



Gute Nacht!

Tramelan by night!

Donnerstag, Juli 05, 2007

Urlaub...

Ja, ich sitze grade in der Schweiz auf einem Berg, etwa 1000 Meter über dem Meeresspiegel, bin ein bisschen angeheitert und geniesse den hier ansässigen Teil der Familie, die Schweiz als solche, meine Familie... und überhaupt.

Hm, die französische Tastatur ist ein bisschen anders... okay, ich fasse mich kurz: für mindestens eine Woche bin ich nicht im Blogversum. Ich werde mich melden, wenn ich wieder da bin und sicher einiges zu erzählen haben. Nur soviel: die Schweiz ist definitiv ein kleines, aber sehr wildes Land.

Sogar die Dunkelheit ist dunkler, hehe.